FĂŒr den schnellen Ausstieg aus der Braunkohle – Ihr persönlicher Kohlestopp

Gestalten Sie Ihren persönlichen Kohleausstieg durch den Wechsel zu einem echten Ökostromanbieter. Denn neben allen politischen Mitteln können wir uns auch mit unserer Verbrauchermacht wehren. So können wir uns fĂŒr einen baldigen Ausstieg aus der Braunkohle einsetzten und demonstrieren, welche Art der Stromerzeugung Sie wollen. Durch die KĂŒndigung eines konventionellen Stromvertrags bei z.B. E.ON Energie AG, RWE AG, EnBW, Vattenfall und zahlreichen Stadtwerken können Sie ein klares Zeichen setzten.

Aktuelles
Heute, am 02.09.2019 habe ich vom Generalvikar, Dr. Markus Hofmann eine Antwort auf meinen offenen Brief an Kardinal Woelki vom 05.04.2019 erhalten.
> zur Antwort


Aufkleber Tempo 130 freiwillig

An dieser Stelle möchte ich Sie auf die Aktion „Tempo 130 freiwillig“ aufmerksam machen. Weitere Informationen zu der Aktion und eine Bestellung der Autoaufkleber „Tempo 130 freiwillig“ finden Sie hier.

 

Zum Thema Verheizen von Braunkohle und Erhalt des Hambacher Forst hat auch Harald Lesch eine klare Meinung. Wie immer sachlich und fundiert.

Wechseln Sie einfach zu einem der sieben, echten und unabhĂ€ngigen Ökostromanbieter und weg von der Braunkohle

Dazu formuliert die Website Utopia die folgenden Kriterien:

  1. der Strom wird ausschließlich aus erneuerbaren Energien hergestellt. Keine fossilen Brennstoffe, wie Braunkohle
  2. der Ökostromanbieter ist unabhĂ€ngig von den vier großen Atomkonzernen
  3. der Anbieter wird auch von namhaften anderen Organisationen empfohlen
  4. der Anbieter fördert seit lÀngerer Zeit aktiv den Ausbau erneuerbarer Energien
    Quelle: https://utopia.de/ratgeber/oekostrom-tarife-vergleich/

Jetzt wechseln und die Verbrauchermacht nutzen!

Und falls Sie bereits Ökostrom beziehen, was ist mit Ihrem Umfeld?

  • Falls Sie in einem Mehrparteienhaus wohnen, gibt es auch einen Stromvertrag fĂŒr den Allgemeinstrom
  • Möglicherweise hat Ihr Verein auch einen Stromvertrag
  • Überzeugen Sie Ihre Freunde und Verwandte zum Wechsel
  • In Ihrem Umfeld steckt sicherlich noch Potential 😊
  • oder empfehlen Sie unsere Facebook-Seite Ihren Freunden
    https://www.facebook.com/Braunkohlestopp

Diese Website betreibe ich aus politischer Motivation und verfolge keine kommerziellen Interessen.
Mehr zu meiner Motovation: Über mich

Die Auflistung der Anbieter ist alphabetisch und beinhaltet keine Wertung.

„Die BĂŒrgerwerke sind ein Zusammenschluss von mehr als 15.000 BĂŒrgern und ĂŒber 85 lokalen Energiegemeinschaften aus ganz Deutschland. Gemeinsam versorgen wir bundesweit Menschen mit erneuerbarem BĂŒrgerstrom aus Solar-, Wind- und Wasserkraft. Dabei verfolgen wir die Vision einer erneuerbaren, regionalen und unabhĂ€ngigen Energiezukunft in BĂŒrgerhand.“

zu BĂŒrgerwerke wechseln:
https://buergerwerke.de/oekostrom-hambacher-forst/

„Mit ihren Tochter- und Beteiligungsunternehmen setzt sich unsere Genossenschaft fĂŒr die Energiewende und eine vollstĂ€ndige und effiziente Energieversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien ein. BĂŒrgerliches Engagement, Mitbestimmung und Dezentralisierung gehören dabei zu den Grundpfeilern unseres unternehmerischen Handelns.“


zu EWS wechseln:

https://www.ews-schoenau.de/oekostrom/

„Unser gemeinsames Ziel ist die Energiewende – eine Energieversorgung aus erneuerbaren Quellen, ohne Kohle und Atom. Unsere Haltung, Überzeugung und unser Engagement haben ihre Wurzeln in der Umweltschutzorganisation Greenpeace e.V. Wir respektieren und schĂŒtzen unsere Umwelt und begeistern möglichst viele Menschen dafĂŒr, mit uns eine saubere Energiezukunft zu gestalten. Im Auftrag unserer Kunden und MiteigentĂŒmer verbinden wir politische Forderungen mit energiewirtschaftlichen Lösungen.“

zu Greenpeace Energy wechseln:
https://www.greenpeace-energy.de/privatkunden/oekostrom.html

„Wir bei LichtBlick denken Energie neu. Seit unserer FirmengrĂŒndung 1998 sind wir Pionier und Innovator im Energiemarkt. Als Ökostrom-Pionier entwickeln wir intelligente Lösungen fĂŒr eine saubere, dezentrale und vernetzte Energiewelt. So machen wir ineffiziente und schmutzige Kohle- und Atomkraftwerke ĂŒberflĂŒssig. LichtBlick ist der fĂŒhrende Anbieter fĂŒr Ökostrom und Ökogas in Deutschland. Über eine Million Menschen – die LichtBlicker – vertrauen bereits auf unsere zukunftsweisenden Energieprodukte.“

zu LichtBlick wechseln:
https://www.lichtblick.de/privatkunden/oekostrom/

„MANN Strom, ein Produkt von MANN Naturenergie, ist reiner Ökostrom zu moderaten Preisen. Unser Strom wird aus 100% erneuerbaren Energiequellen hergestellt. Dabei legen wir unter anderem großen Wert auf den Einsatz regionaler Erzeugungsanlagen und auf die tatsĂ€chliche CO2-Einsparung bei der Verwendung von MANN Strom.“


zu Mannstrom wechseln:

https://www.mannstrom.de/mann-strom-kunde-werden/

„Wer auf seriösen Vergleichsportalen fĂŒr Ökostromanbieter gut abschneiden will, muss nicht nur sauberen Strom anbieten, sondern seine Verantwortung der Umwelt gegenĂŒber ganzheitlich wahrnehmen. NATURSTROM steht fĂŒr eine klimafreundliche Energieversorgung auf Basis 100 % erneuerbarer Energien, die umweltvertrĂ€glich, sicher und langfristig bezahlbar ist. Seit unserer GrĂŒndung investieren wir einen festen Betrag unserer Einnahmen in den Ausbau neuer Kraftwerke. In regionalen Projekten wird, gemeinsam mit den BĂŒrgerinnen und BĂŒrgern vor Ort, unsere Energieversorgung zukunftsfĂ€hig gemacht.“

zu naturstrom wechseln:
https://www.naturstrom.de/privatkunden/

„Alles, worĂŒber wir uns den Kopf zerbrechen und das Herz zerreißen, was wir anbieten und entwickeln, hat das Ziel, wirklich jedem die beste Energiewende zu ermöglichen. Wir bringen die Energiewende direkt zu den Menschen, in ihre StĂ€dte und HĂ€user, fördern die Energiewende auch auf den Straßen und arbeiten gemeinsam mit anderen daran, mehr Gemeinwohl-Orientierung in die Wirtschaft zu tragen. Unsere Kunden, Partner und Freunde helfen mit. Und du kannst es auch! FĂŒr weniger Ellenbogen, mehr Gemeinschaft, mehr jetzt als irgendwann, weniger Bullshit, mehr wirklich.“

zu polarstern wechseln:
https://www.polarstern-energie.de/oekostrom/

Braunkohle stoppen – Hambacher Forst erhalten –
Auf zum echten Ökostrom

Links

AusfĂŒhrliche Studie von Robin Wood zu den 7 echten Ökostromanbietern
https://www.robinwood.de/sites/default/files/Oekostrom-Wechsel_Recherchebericht_ROBINWOOD_2016.pdf

Die Aktivisten vor Ort
https://hambacherforst.org/

Lageplan vom GelÀnde

Aktionsseite aus dem Hambi Camp
http://herbstundherbstmedia.pageflow.io/rette-den-hambacher-forst-werde-aktiv#177417

Die Website von Michael Zobel mit Infos zu den WaldspaziergÀngen
http://naturfuehrung.com/hambacher-forst/

UnterstĂŒtzer in der Region
https://www.buirerfuerbuir.de

Gute Aktionen
https://www.ende-gelaende.org/de/

Wald retten Kohle stoppen – AktionsbĂŒndnis
https://www.stop-kohle.de/

Der persönliche Kohleausstieg, Artikel in der taz
https://taz.de/!5536660/

GlÀubige im Bistum Aachen gegen Abholzung im Hambacher Forst
https://www.vaticannews.va/de/kirche/news/2018-10/deutschland-bistum-aachen-abholzung-hambacher-forst.htmlhttps://www.vaticannews.va/de/kirche/news/2018-10

Wirtschaft ohne Wachstum
http://www.postwachstumsoekonomie.de/

Deutsche Bischofskonferenz veröffentlicht Diskussionsbeitrag zur Klimapolitik
https://www.dbk.de/presse/aktuelles/meldung/deutsche-bischofskonferenz-veroeffentlicht-diskussionsbeitrag-zur-klimapolitik/detail/

Über mich

Mein Name ist Dirk Opdenplatz. Ich bin 1961 geboren und Vater von zwei Kindern. Nach vielen Besuchen im Hambacher Forst habe ich mir gedacht, dass ich meinen Protest am Besten in dem Gebiet ausdrĂŒcken kann, indem ich mich gut auskenne. Nun, als Inhaber einer Internetagentur ist diese Website mein Beitrag. SelbstverstĂ€ndlich beziehe ich schon seit vielen Jahren in meiner Wohnung und in meinem BĂŒro Ökostrom von einem der oben genannten Anbieter. Zurzeit arbeite ich daran, auch meine Hausgemeinschaft (Allgemeinstrom) und meinen Verein zu ĂŒberzeugen, den Anbieter zu wechseln 🙂

Meine persönliche Haltung

Ich glaube, wir in Mitteleuropa leben in sichersten Zeiten mit einem sehr großen Wohlstand. Vielleicht haben wir in Hinsicht Wohlstand und Sicherheit den Zenit erreicht. Das sollten wir wertschĂ€tzen, genießen und die Zeit nutzen, um unsere Zufriedenheit oder unser GlĂŒck zu finden ohne weiteres wirtschaftliches Wachstum und mit einem möglichst geringen Verbrauch von Ressourcen. Interessanterweise leben uns die Aktivisten im Hambacher Forst eine Spielart eines solchen Lebens vor. Aber auch Religionen, spirituelle Bewegungen, Agnostiker oder Humanisten können AnstĂ¶ĂŸe fĂŒr ein Leben in Zufriedenheit mit weniger Materialismus liefern.

Mögen alle Wesen glĂŒcklich sein.

Tempo 130 freiwillig – Der Autoaufkleber

Tempolimit und Braunkohle sind zwei wichtige Aspekte in der Klimabewegung, die mit dieser Website unterstĂŒtzt werden. Auf der Hauptseite geht es um einen Stromanbieterwechsel zu einem der echten Ökostromanbieter. Also, die Bereitschaft etwas mehr fĂŒr den Strom zu bezahlen, weil billig, billig, billig nicht mehr die oberste PrĂ€misse bei der Entscheidung fĂŒr einen Stromanbieter ist.

Aufkleber Tempo 130 freiwillig

Warum haben nur die Raser oder besonders auffÀlligen Autos auf der Autobahn eine Stimme? Sie werden wahrgenommen, werden zum Thema in GesprÀchen und Diskussionen.

Gehören Sie auch zu der Mehrzahl der deutschen Autofahrer, die sich unauffĂ€llig verhalten und die versuchen, niemanden mit Ihrem Auto zu schaden? Möglicherweise haben Sie bereits bei der Anschaffung Ihres Wagens weniger Wert auf Geschwindigkeit und mehr Wert auf Sparsamkeit gelegt. Möglicherweise vermeiden Sie bereits Geschwindigkeiten ĂŒber 130 km/h, weil Ihre Intention durch Sparsamkeit, Nachhaltigkeit oder den Klimawandel geprĂ€gt ist.

Mit dem Autoaufkleber „freiwillig Tempo 130“ zeigen Sie Ihre Haltung und tragen ein kleines StĂŒck zu einer Diskussion ĂŒber eine bewusste, möglichst nachhaltige Verkehrspolitik bei. NatĂŒrlich auch mit dem Ziel, das in Deutschland, wie in allen europĂ€ischen LĂ€ndern ein Tempolimit auf Autobahnen eingefĂŒhrt wird.

Wir können von Menschen wie Greta Thunberg lernen , dass eine politische Botschaft an GlaubwĂŒrdigkeit gewinnt, wenn sie auch persönlich gelebt wird. Eine Botschaft wird es allerdings erst, wenn sie nach außen transportiert wird.    

© facebook.com/gretathunbergsweden | Greta Thunberg bei einem Schulstreik in Schweden

Es gibt klare, bekannte GrĂŒnde fĂŒr ein Tempolimit auch auf den deutschen Autobahnen, z.B. : weniger Schadstoffe, weniger UnfĂ€lle, weniger Verkehrstote. Das ist allen interessierten Autofahrenden zugĂ€nglich. Mehr als die HĂ€lfte der Bevölkerung befĂŒrwortet nach einer reprĂ€sentativen Umfrage (Forsa 25.01.2018) ein Tempolimit von 130 km/h auf deutschen Autobahnen.
Quelle: https://www.cosmosdirekt.de/veroeffentlichungen/tempolimit-231814/

Werden Sie ein Botschafter fĂŒr: „Weniger ist mehr“

– Mehr Klimaschutz
– Mehr Sicherheit

– Mehr Entspannung

Aufkleber Tempo 130 km/h freiwillig


Der Autoaufkleber „Tempo 130 freiwillig“ kostet
€ 1,00 je StĂŒck plus € 1,00 Versand

Das sind meine eigenen Kosten. Mit dieser Aktion möchte ich kein Geld verdienen.
Der Aufkleber ist 10,5 cm breit und 13,5 cm hoch.

Sie können den Aufkleber „Tempo 130 freiwillig“ bestellen, indem Sie das Formular unten ausfĂŒllen. Der Aufkleber wird dann als Brief an Sie versendet. Ich versende die Aufkleber unmittelbar nach Eingang der Bestellung und vertraue Ihnen, dass Sie den Preis bezahlen 🙂 Sollten Sie mehr als drei Aufkleber, z.B. fĂŒr Ihre Organisation benötigen, schreiben Sie mir einfach:dirk@braunkohlestopp.de.

Bitte bezahlen Sie, Aufkleber plus Porto, per Paypal oder Überweisung:
Paypal: https://www.paypal.me/dirkopdenplatz
Überweisung: Dirk Opdenplatz (Betreiber dieser Website)
IBAN: DE10 3005 0110 0048 3301 87


Die Petition hat ihr Ziel erreicht! Das Thema „Generelles Tempolimit von 130 km/h auf deutschen Autobahnen“ wird im Bundestag diskutiert.

Über 53.000 tausend Menschen haben die Petition „Generelles Tempolimit von 130 km/h auf deutschen Autobahnen“ unterzeichnet. Damit ist das Ziel der Petition erreicht und die evangelische Kirche Mitteldeutschland hat die Chance, ihr Anliegen mit den Abgeordneten in einer öffentlichen Sitzung vom Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages zu diskutieren.

Zur Petition

Autolobby – Waffenlobby

Die AbsurditĂ€t, dass ein einziges Land in Europa kein generelles Tempolimit auf Autobahnen kennt, ist vermutlich nur durch die starke Autolobby in Deutschland erklĂ€rbar.  Auf diesen Aspekt wirft eine amerikanische Zeitung ein interessantes Licht.

„Ein Artikel der Los Angeles Times vom 04.02.2019 sieht den Ruf der Lobby „Freie Straßen fĂŒr freie BĂŒrger“ in Deutschland so verwurzelt wie in den U.SA die Waffenlobby.“ https://www.latimes.com/world/la-fg-germany-autobahn-speed-limit-2019-story.html
Quelle: Wikipedia

Die meisten Deutschen haben sehr wenig VerstĂ€ndnis fĂŒr die freizĂŒgigen Waffengesetzte in den USA. Doch wenn man aus amerikanischer Perspektive auf: „Freie Fahrt fĂŒr freie BĂŒrger“ schaut, erscheinen die Parallelen offensichtlich.

Der Aufkleber „freiwillig Tempo 130“ auf Ihrem Auto

Wenn sie mögen, senden Sie uns Bilder des Aufklebers auf Ihrem Auto. Sie können die Bilder ĂŒber facebook: https://www.facebook.com/Braunkohlestopp oder per E-Mail senden: dirk@braunkohlestopp.de

Diese Website ist klimaneutral gehostet bei: https://www.manitu.de/